Wir suchen Sie!

Stellenangebote & Stellenmarketing

WGS - Geschäftsführung (m/w/d)

Die WGS - Wohnungsgesellschaft Schwerin mbH, wurde 1992 als kommunales Wohnungsunternehmen gegründet und bewirtschaftet derzeit mit 123 Mitarbeitenden rund 10.000 eigene Wohneinheiten mit dem Ziel, ausreichend  Wohnraum für alle Schichten der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen. Die WGS ist der größte Vermieter der Stadt. Sie wirkt aktiv an der Stadtentwicklung mit. Werte wie Sicherheit, Verantwortung und Nachhaltigkeit bestimmen ihr Handeln. Sie unterstützt eine Vielzahl sozialer Projekte.

WIR SUCHEN ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE AGILE, ERGEBNISORIENTIERTE UND UNTER-NEHMERISCH DENKENDE FÜHRUNGSPERSÖNLICHKEIT ALS

Geschäftsführung (m/w/d)


Ihr Aufgabengebiet:

  • Übernahme der unternehmerischen Gesamtverantwortung
  • Aktive Gestaltung und Entwicklung der WGS zu einem zukunftsfähigen Wohnungsunternehmen und als engagierte Partnerin für eine komplexe Stadtentwicklung
  • Motivierende und wertschätzende Führung der Mitarbeitenden
  • Repräsentation des Unternehmens nach außen
  • Kooperativer und vertrauensvoller Umgang mit allen beteiligten Gremien und Akteuren
  • Partnerschaftliches Agieren im Konzernverbund mit den anderen kommunalen Unternehmen der Landeshauptstadt Schwerin

Ihr Profil:

  • Kaufmännisches, technisches oder juristisches (Fach-)Hochschulstudium, immobilienwirtschaftliche Zusatzqualifikation oder gleichwertige Kenntnisse als Generalist in der Wohnungs- bzw. Immobilienwirtschaft
  • Mehrjährige Berufs- und Führungserfahrung in einem Unternehmen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
  • Umfangreiches kaufmännisches und technisches Fachwissen und solide Rechtskenntnisse im
    gesamtunternehmerischen Aufgabenspektrum
  • Überzeugendes Bewusstsein für städtische Belange und stadtpolitische Entscheidungswege
  • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, Durchsetzungsvermögen und unternehmerischer Weitblick

Unser Angebot:

  • Anspruchsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem modernen, kommunalen Wohnungsunternehmen mit vielfältigen Gestaltungsspielräumen
  • Lebensmittelpunkt mit einem hohen Maß an Lebensqualität in Schwerin oder Umgebung
  • Aktive Mitgestaltung der Entwicklung der Landeshauptstadt Schwerin
  • Ein Team erfahrener, gut ausgebildeter, engagierter und freundlicher Mitarbeitender
  • Auf Langfristigkeit angelegte Perspektive


WIR FREUEN UNS DARAUF, SIE KENNENZULERNEN!

DOMUS Consult – Beratung mit Persönlichkeit und Kompetenz

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Ute Farnsteiner zur Verfügung
Telefon: 0331 74330-29 oder E-Mail: farnsteiner@domusconsult.de

Bitte bewerben Sie sich bis zum 20. März 2023 über unser Onlineportal
https://www.domus-ag.net/karriere.html oder per E-Mail bewerbungen@domusconsult.de 
oder per Direktlink 

https://domus-consult-wirtschaftsberatungsgesellschaft-mbh.onlyfy.jobs/apply/2scs4f6kfkpzphmzu2pfcwy2gruejeh

DOMUS Consult Wirtschaftsberatungsgesellschaft mbH
Berlin • Potsdam • Dresden • Erfurt • www.domusconsult.de 

Sachbearbeitung in der Kreditorenbuchhaltung (m/w/d)

Bei der Landeshauptstadt Schwerin ist im Eigenbetrieb Zentrales Gebäudemanagement eine Vollzeitstelle für eine befristete Vertretung ab März 2023 bis voraussichtlich Mai 2024 zu besetzen.

Sachbearbeitung in der Kreditorenbuchhaltung (m/w/d)

Die Aufgabenschwerpunkte des Eigenbetriebes Zentrales Gebäudemanagement der Landeshauptstadt liegen in der kaufmännischen, infrastrukturellen und bautechnischen Bewirtschaftung kommunaler Immobilien. Im Einzelnen ist der Eigenbetrieb für die Verwaltung, Vermietung, Bewirtschaftung, Instandhaltung, Entwicklung und Vermarktung kommunaler Immobilien, sowie die damit zusammenhängende Ausführung von Serviceleistungen und die Durchführung von Bauinvestitionsmaßnahmen zuständig. Der Eigenbetrieb beschäftigt ca.100 Mitarbeitende.

Aufgabenschwerpunkte der zu besetzenden Stelle:

  • Bearbeitung der Kreditorenbuchhaltung
    • Prüfung und Buchung von Rechnungen aller Geschäftsvorfällen
    • Datenpflege der Kreditorenstammdaten
    • Erstellen und Überwachung von Dauerbuchungen
    • Kreditorisches Mahnwesen: Kontrolle und Klärung offener Posten 
  • Bearbeitung der Investitionsbuchhaltung
    • Buchung der Investitionsrechnungen
    • Ermittlung, Anforderung und Überwachung der städtischen Investitionen
    • Erstellen von Zwischen- und Endabrechnungen, Buchungen der Bestandsveränderungen und Mittelanforderung 
  • Bank und Kasse
    • Bearbeitung inklusive Buchung aller Bank- und Kassenangelegenheiten
    • Zahlungsabgleich und Klärung von Differenzen sowie Sachkostenstellenabstimmung mit der Kämmerei und Stadtkasse

Anforderungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung mit für die Aufgabenwahrnehmung förderlichen Inhalten, z.B. im kaufmännischen oder steuerlichen Bereich, wie Bürokauffrau/-kaufmann, Steuerfachangestellte/r (m/w/d)
  • Mehrjährige Berufserfahrungen in diesen Bereichen
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen und SAP-R3
  • Teamfähigkeit sowie selbständige und zielorientierte Arbeitsweise
  • Freundliche und serviceorientierte Umgangsformen

Vergütung:

Die Stelle ist nach E 6 TVöD ausgewiesen.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung in einer pdf-Datei per Email an bewerbung@schwerin.de . Sobald ab Februar 2023 geeignete Bewerbungen vorliegen, werden jeweils umgehend Bewerbungsspräche durchgeführt.

Stadtverwaltung Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Sachbearbeitung in der Fachgruppe Straßenbau und Straßenverwaltung (m/w/d)

Bei der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Verkehrsmanagement eine Vollzeitstelle 

Sachbearbeitung in der Fachgruppe Straßenbau und Straßenverwaltung (m/w/d)

befristet für die Dauer einer Vertretungsregelung vom 01.05.2023 bis 31.10.2023 zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte

  • Erarbeitung von Stellungnahmen in Bauleitplanverfahren mit Vertretung der Belange des Straßenbaulastträgers, speziell hinsichtlich den Festsetzungen zur Ausgestaltung öffentlicher Verkehrsflächen
  • Bearbeitung von Eisenbahnkreuzungsverfahren, Straßenkreuzungsverfahren und Verwaltungsvereinbarungen
  • Vorbereitung von Straßen- und Brückenbaumaßnahmen
  • Schaffung von Datengrundlagen für Entscheidungen über Neubauinvestitionen des Straßen- und Brückenbaus
  • Erarbeitung, Verhandlung und Abschluss von Bauerlaubnisverträgen im Rahmen der Vorbereitung von Straßenbaumaßnahmen
  • Vorbereitung des Grunderwerbs öffentlicher Verkehrsflächen
  • Fachtechnische Zuarbeit hinsichtlich des Grunderwerbs bei Verfahren zur Erhebung von Ausbau- und Erschließungsbeiträgen
  • Verwaltung des städtischen Straßennetzes
  • Durchführung der Verwaltungsverfahren zur Widmung, Einziehung, Teileinziehung und Umstufung öffentlicher Verkehrsflächen
  • Führung des Straßenverzeichnisses
  • Prüfung der sachlichen und rechnerischen Richtigkeit der Kostenabrechnungen der Straßenreinigungsgebühren (SDS), Niederschlagswasserableitung
  • Führung der Verwaltungsverfahren zu Grundstückszufahrten

Anforderungen

Diplomverwaltungswirt/in (FH), abgeschlossene Laufbahnausbildung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst, abgeschlossener Angestelltenlehrgang II oder die erfolgreich abgeschlossene Qualifikation zum Verwaltungsfachwirt/in oder eine inhaltlich und der Qualifikationsebene vergleichbare Qualifikation.

Vergütung

Die Stellenausweisung erfolgt nach E 9b TVöD und A 10 BBO.

Ihre Bewerbung

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bis zum 10.02.2023 an bewerbung@schwerin.de.

Stadtverwaltung Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Einsatzbearbeitung ILWM (m/w/d)

Im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Schwerin sind zum nächsten Zeitpunkt unbefristete Stellen als

Einsatzbearbeiter/in (m,w,d)
in der Integrierten Leitstelle Westmecklenburg

zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte

Die Aufgaben der Einsatzbearbeiter/innen (m,w,d) umfassen u.a. den Einsatz und die Koordination von Kräften und Mitteln der Feuerwehr, des Rettungsdienstes sowie anderer Hilfsmittel sowie die Zusammenarbeit mit anderen Behörden. Der Dienst erfolgt aktuell im 12 Stunden-Schichtdienst innerhalb einer 48 Stunden-Woche. Zu den weiteren Aufgaben gehören:

  • Notrufabfrage Feuerschutz/Rettungsdienst, inkl. Krankentransporte
  • Einsatzannahme, -bearbeitung und -steuerung sowie deren Dokumentation
  • Bedienung des Einsatzleitsystems der ILWM, der Auskunfts- und Überwachungs-Systeme sowie die Durchführung erforderlicher Alarmierungs- und Informationshandlungen
  • Erfassung, Bearbeitung und Koordinierung von Einsätzen und Handlungsabläufen
    im Rahmen gesonderter Aufgabenstellungen/ Projekte an die ILWM
  • Unterstützende Anleitung zu Maßnahmen der Ersten Hilfe
  • Mitwirkung am Einsatzdienst der Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes
  • Mitarbeit in der ZKS MV (zentrale Koordinierungsstellen für Intensivverlegungen)
  • Datenerfassung sowie Datenaufbereitung für das Einsatzleitsystem und deren Pflege
  • Informationsdienst für Entscheidungsträger
  • Durchführung und Überwachung des Sprechfunkverkehrs aller beteiligten Funkverkehrskreise der ILWM
  • Übernahme von Sonderaufgaben nach Zuweisung

Wir bieten Ihnen

  • ein motiviertes Team sowie ein modernes Arbeitsumfeld
  • eine qualifizierte Einarbeitung
  • persönliche Weiterentwicklung nach einem Personalentwicklungskonzept
  • attraktive betriebliche Gesundheitsförderung
  • Möglichkeit zum Fahrradleasing sowie die Nutzung eines Jobtickets
  • Vergütung und Sonderzahlungen nach dem Beamtenrecht des Landes M-V

Anforderungen

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die über feuerwehrtechnische, medizinische sowie über die erforderlichen rechtlichen Kenntnisse verfügt. Darüber hinaus sind erste Erfahrungen in der Dienstverrichtung in der ILWM vorteilhaft. Die Bereitschaft und die Fähigkeit zur Aneignung der Kenntnisse über die spezifischen Besonderheiten der ILWM sind Voraussetzung. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes, sicheres Auftreten.

Von dem/r zukünftigen Stelleninhaber/in wird u.a. folgendes erwartet und ist ggf. nachzuweisen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Rettungsassistenten/in (m/w/d) bzw. zum/zur Notfallsanitäter/in (m/w/d)
  • Urkunde zum Führen der Berufsbezeichnung Rettungsassistent/in (m/w/d) bzw. zum/zur Notfallsanitäter/in (m/w/d)
  • Führerschein Klasse II oder C
  • nachgewiesene praktische Tätigkeit im Rettungsdienst
  • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung sowie Schichtdienst- und Bildschirmarbeitsplatztauglichkeit
  • Bereitschaft zur Aneignung von Fremdsprachenkenntnissen
  • Von Vorteil: abgeschlossener B III-Lehrgang

Für die Tätigkeit in der Integrierten Leitstelle Westmecklenburg ist die Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz M-V (SÜG M-V) erforderlich. Die Einwilligung der Bewerber zur Sicherheitsüberprüfung wird vorausgesetzt.

Vergütung

Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe E 9a TVöD, Tarif für Beschäftigte in Leitstellen bewertet bzw. der Besoldungsgruppe A 9 LG 1, 2. EA LBesO zugeordnet.

Für Beamtinnen und Beamte:
Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerber/innen können im Falle einer beabsichtigten Beförderung vorbehaltlich vorliegender beamten-, haushaltsrechtlicher und interner Voraussetzungen entsprechend den berücksichtigt werden.

Ihre Bewerbung

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit einem Lebenslauf sowie Zeugnissen (Prüfungsergebnisse, Urkunde zum Führen der Berufsbezeichnung, Kopie Führerschein etc.), unter Darstellung Ihrer Motivation, und einer Einverständniserklärung zur Einsicht in die Personalakte, bis zum 17.02.2023 an:

Landeshauptstadt Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung & Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin 

oder per E - Mail an

bewerbung@schwerin.de

Ihre Rückfragen zum ausgeschriebenen Dienstposten richten Sie bitte an den Fachgruppenleiter, Herrn Stadtbrandamtmann Alexander Gabler, Tel.: 0385/5000 – 120. Personalrechtliche Fragen richten Sie bitte an den zuständigen Sachbearbeiter, Herrn Robert Holst, Tel.: 0385/545 – 1917.

Es ist beabsichtigt, die Eignung befähigter Bewerberinnen bzw. Bewerber auf Basis eines schriftlichen Tests und eines teilstrukturierten Interviews festzustellen.

Staatlich geprüfte/r Techniker/in Verkehrsplanung/Verkehrstechnik (m/w/d)

Bei der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Verkehrsmanagement eine Vollzeitstelle 

Staatlich geprüfte/r Techniker/in Verkehrsplanung/Verkehrstechnik (m/w/d)

zum 01.05.2023 unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte

Erstellen von Ausführungsplanungen für Radwegweisungen, inklusive Baubetreuung und für Radabstellanlagen (Planungskonzept, Erstellung von Ausschreibungsunterlagen, Bewertung der Angebote, Dokumentation u.a.)

Erarbeitung des Fahrradstadtplanes und von touristischen Fahrradtouren (Konzipierung von Routen einschl. grafischer Darstellung)

Erstellen von Beschilderungsplänen aller Art

Durchführung und Auswertung von Verkehrszählungen und Untersuchungen zum Verkehrsaufkommen im fließenden Fahrradverkehr (Manuelle Zählung bzw. automatische Dauerzählstellen)

Mitarbeit am Radverkehrskonzept, Aktualisierung der Routenpläne, Vorbereitung und Mitarbeit am Fahrradforum

Stellvertretung der Fachdienstassistenz im Urlaubs- und Krankheitsfall

Anforderungen

Erfolgreich abgeschlossene Qualifikation als Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin, Fachrichtung Verkehrstechnik, Verkehrsmanagement oder vergleichbare Ausbildung

Vergütung

Die Stelle ist nach E 8 TVöD ausgewiesen.

Ihre Bewerbung

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bis zum 07.02.2023 an bewerbung@schwerin.de.

Stadtverwaltung Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Sachbearbeitung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (m/w/d)

Bei der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Jugend eine Vollzeitstelle 

Sachbearbeitung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (m/w/d)

zum nächst möglichen Tätigkeitsbeginn in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte

  • Beratung Hilfe suchender Bürger und Bürgerinnen und Unterhaltspflichtiger im Vorfeld der Antragstellung auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)
  • Bearbeitung von Anträgen auf Leistungen nach dem UVG
  • Ermittlung und Geltendmachung öffentlich-rechtlicher Ersatz -und Rückforderungsansprüche nach dem UVG und privat- rechtlicher Rückforderungsansprüche mit zivilrechtlicher außergerichtlicher und gerichtlicher Durchsetzung
  • Haushalts -und kassenrechtliche Umsetzung der Bearbeitungsfälle

Anforderungen

  • abgeschlossener AII- Lehrgang, Qualifikation als Verwaltungsfachwirt/ in oder erfolgreiche Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst
  • ersatzweise eine inhaltlich und der Qualifikationsebene vergleichbare abgeschlossene Ausbildung auf dem Niveau Bachelor oder Diplom (FH)
  • gute, abrufbare Kenntnisse im öffentlichen und im privaten Recht
  • tiefergehende Kenntnisse zu unterhaltsrechtlichen Zusammenhängen und zum Zivilprozess sind hilfreich
  • klare mündliche als auch schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Teamfähigkeit als auch selbständiges Arbeiten
  • Kommunikations-, Vermittlungs- und Verhandlungsgeschick als Voraussetzung zur Wahrnehmung der sozialen Verantwortung auf diesem Arbeitsplatz

Vergütung

Die Stelle ist für verbeamtete Bewerber und Bewerberinnen nach A 9 gD LBesG ausgewiesen und für Tarifbeschäftigte nach E 9b TVöD.

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese.

Ihre Bewerbung

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bis zum 05.02.2023 an bewerbung@schwerin.de.

Stadtverwaltung Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Teamleitung Amtsvormundschaften, Beistandschaften, Beurkundungen (m/w/d) im Fachdienst Jugend

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Jugend ab März 2023 eine Vollzeitstelle

Leitung des Teams Amtsvormundschaften, Beistandschaften, Beurkundungen (m/w/d)

für die Dauer einer Elternzeitvertretung bis voraussichtlich Mai 2024 zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte

  • Leitung des Teams mit derzeit 10 Stellen
    • Wahrnehmung der Fach- und Dienstaufsicht im Team
    • Erarbeitung allgemeiner Standards und Handlungsanweisungen
    • Bearbeitung von Beschwerdeangelegenheiten
    • Mitwirkung bei der Fortentwicklung der IT
    • Abrechnung des Mündelkontos
  • Beratung und Unterstützung bei der Vaterschaftsfeststellung, Geltendmachung und Durchsetzung von Unterhalts- und Unterhaltsersatzansprüchen
  • Durchführung des Verfahrens zur Vaterschaft, Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen im Rahmen von Beistandschaften
    • Interessenvertretung für das Kind inkl. Prozessführung und Prozessvertretung für das minderjährige Kind
    • Durchführung der Verfahren auf Feststellung der Vaterschaft vor dem Amtsgericht; der Verfahren auf Feststellung bzw. Abänderung der Verpflichtung zum Unterhalt vor dem Amtsgericht und dem Oberlandesgericht
    • Durchführung vereinfachtes Verfahren nach §§ 249 ff. FamFG vor dem Amtsgericht
    • Durchführung von Insolvenzverfahren und Mahn- und Zwangsvollstreckungsverfahren vor dem Amtsgericht und Landgericht
  •  Urkundsperson
    • Durchführung der Beurkundung u.a. von Vaterschaftsanerkennungen und Zustimmungserklärungen, Unterhaltsverpflichtungen und -abänderungen sowie Sorgeerklärungen gem. § 59 SGB VIII
    • Führen des Sorgeregisters mit Erteilen von Negativattesten aus dem Sorgeregister und des Urkundenregisters

Anforderungen

  • abgeschlossener AII- Lehrgang, Qualifikation als Verwaltungsfachwirt/ in oder erfolgreiche Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst
  • ersatzweise eine inhaltlich und der Qualifikationsebene vergleichbare abgeschlossene Ausbildung auf dem Niveau Bachelor oder Diplom (FH)
  • qualifizierende Berufs-und ggfls. Führungserfahrungen
  • gute, abrufbare Kenntnisse im öffentlichen und im privaten Recht
  • Führungskompetenz, Konfliktfähigkeit, Entschlussfähigkeit und Durchsetzungsvermögen sowie Selbstständigkeit, Belastbarkeit und eine gute Arbeitsorganisation

Vergütung

Die Stelle ist für verbeamtete Bewerber und Bewerberinnen nach A 11 BBO ausgewiesen und für Tarifbeschäftigte nach E 10 TVöD.

Für verbeamtete Bewerber und Bewerberinnen erfolgt die Vergabe der Funktion nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die/der Bewerber/in kann im Falle vorgesehener Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden.

Ihre Bewerbung

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email an bewerbung@schwerin.de bis zum 30.01.2023.

Stadtverwaltung Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Prüfer/in im Prüfbereich Verwaltung (m, w, d)

Bei der Landeshauptstadt Schwerin ist im Rechnungsprüfungsamt eine Vollzeitstelle  als

Prüfer/in im Prüfbereich Verwaltung (m, w, d)

zum nächst möglichen Arbeitsbeginn unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte dieser Stelle:

  • Örtliche Prüfung gesetzlicher bzw. übertragender Prüfungsaufgaben. Dazu gehören insbesondere und im Rahmen der zugewiesenen Zuständigkeit:
  • Prüfung der Rechtmäßigkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit der Verwaltung
  • Mitwirkung an der Prüfung des Jahresabschlusses sowie des Gesamtabschlusses der Landeshauptstadt Schwerin
  • Prüfung der Einhaltung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung
  • Prüfung der ordnungsgemäßen Haushaltswirtschaft
  • Laufende Überwachung der Zahlungsabwicklung
  • Kassenprüfungen, Belegprüfung
  • Prüfung von Auftragsvergaben und Verträgen
  • Prüfung von Verwendungsnachweisen
  • Eigenverantwortliche Durchführung von Schwerpunktprüfungen im Zuständigkeitsbereich
  • Berichterstattung und Präsentation der Prüfungsergebnisse in der Verwaltung sowie im Rechnungsprüfungsausschuss der Landeshauptstadt Schwerin

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule (Bachelor, Diplom) im Bereich Finanz- und   Rechnungswesen bzw. Betriebswirtschaftslehre oder
  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt*in oder
  • erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang II oder
  • verbeamtete Bewerber und Bewerberinnen verfügen über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (gehobener Dienst)
  • Von Vorteil sind sichere Kenntnisse im Kommunalverfassungsrecht, Verwaltungsrecht sowie im doppischen Haushalts- und Kassenrecht
  • analytische und strukturierte Arbeitsweise
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie die Fähigkeit zur überzeugenden Darstellung komplexer Sachverhalte in Wort und Schrift
  • Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick
  • sicherer Umgang mit der Informations- und Kommunikationstechnik sowie in der Anwendung von Standardsoftware und Fachverfahren
  • Teamfähigkeit

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 10 TVöD und für verbeamtete Bewerber*innen nach A   11 LG 2 (gehobener Dienst) LBesG ausgewiesen.

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bis zum 28.01.2023 an bewerbung@schwerin.de.

Stadtverwaltung Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Service-Mitarbeiter/in (m/w/d) für das Museums-Café und Kassenmitarbeiter/in (m/w/d) als kurzfristig Beschäftigte

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind im Jahr 2023 im Freilichtmuseum Mueß diverse Stellen zu besetzen als:

Service-Mitarbeiter/in (m/w/d) für das Museums-Café

und

Kassenmitarbeiter/in (m/w/d)

im Rahmen eines kurzfristig geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses

ab 01.April bis 31.Oktober 2023 zu besetzen.

Das Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin Mueß, als Einrichtung der Landeshauptstadt Schwerin sucht für die Saison 2023 und weitere, engagierte, freundliche und flexible Mitarbeiter/innen, auch Rentner/innen, innerhalb eines Teams, welches auf der Basis der kurzfristig geringfügigen Beschäftigung im Café des Freilichtmuseums arbeitet.

Sie sollten die Fähigkeit eines freundlichen und aufgeschlossenen Umgangs zu den Museumsbesuchern, sowie allgemeine Hilfsbereitschaft mitbringen. Die Arbeit verlangt ein hohes Maß an Selbstständigkeit im Bereich des Cafés bzw. Kassenbereichs.  Es erfolgt eine umfassende Einweisung und Einarbeitung durch das bestehende Team.

Aufgabenschwerpunkte je nach Einsatzbereich

Service im Café:

  • Vorbereitung auf die bevorstehende Öffnungszeit
  • Entgegennahme der Bestellungen der Besucher
  • Anrichtung kleiner Imbissgerichte sowie Kuchenbacken
  • Kassierung
  • Bedienung diverser Küchengeräte, wie Herd, Geschirrspüler, Küchenmaschine für Backzutaten / Kaffeeautomat
  • Reinigung der benutzten Geräte

Kassentätigkeit:

  • Vorbereitung auf die bevorstehende Öffnungszeit
  • Begrüßung der Besucher/innen und Erteilen von einfachen Auskünften
  • Kassierung und Kassenabrechnung

Die Öffnungszeiten des Museums sehen wie folgt aus:                                                        

ab Ostersamstag, 08.04.2023 bis 30.09.2023,   Dienstag – Sonntag von 10 – 18 Uhr                                     

vom 01.10.bis 31.10.2023     Dienstag – Sonntag   von 10 – 17.00 Uhr      

Die monatliche Arbeitszeit beträgt 43 Stunden (Minijob) bei jeweils ca. 2 Arbeitstagen/Woche einschließlich Wochenend- und Feiertagsarbeit. Für die Café-Tätigkeit kann ggf. auch ein Gleitzonenarbeitsverhältnis (Midijob) mit 90 Stunden/Monat abgeschlossen werden.

Die Öffnungszeiten des Museumscafés sehen wie folgt aus:                                                        

ab Ostersamstag, 08.04.2023 bis 30.09.2023,   Dienstag – Sonntag von 11 – 17 Uhr                                     

vom 01.10.bis 31.10.2023     Dienstag – Sonntag   von 11 – 16.30 Uhr      

Alle Dienstzeiten verstehen sich zzgl. Vor- und Nachbereitungszeit. Die Dienstplanung, sowie Inanspruchnahme von Urlaub, erfolgt monatlich nach vorheriger Absprache.

Wir können ein angenehmes Arbeitsumfeld bieten, in dem erfahrene Mitarbeiter/innen tätig sind, die für eine unkomplizierte Einweisung sorgen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte im Freilichtmuseum Schwerin Mueß an Cindy Agarius, Montag bis Mittwoch 8.00 – 15.00 Uhr, Tel. 0385 – 483847119 oder E-mail: cagarius@schwerin.de

Vergütung

Die Vergütung erfolgt mit dem aktuellen Mindestlohn.

Ihre Bewerbung

Senden Sie uns Ihre Bewerbung bevorzugt als PDF-Datei per Email an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Referent/in / Sachbearbeiter/in (w/m/d) für Zuwanderungsrecht und Asylangelegenheiten

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Bürgerservice, Fachgruppe Ausländerbehörde mehrere Vollzeitstellen als

Referent/in/ Sachbearbeiter/in für
Zuwanderungsrecht und Asylangelegenheiten

ab sofort unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Die Tätigkeit umfasst die gesamte Bandbreite des allgemeinen Zuwanderungsrechts sowie des Asylrechts. Es handelt sich um eine Aufgabenwahrnehmung im übertragenen Wirkungskreis, der aufgrund der Zahl von Asylbewerber/innen und des Zuzugs von anerkannten Flüchtlingen eine zunehmende Bedeutung zukommt.

  • Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Erteilung und Verlängerung von Aufenthaltserlaubnissen, Daueraufenthalten, Erteilung von Niederlassungserlaubnissen und Ausstellung von Passersatzdokumenten,
  • Bearbeitung von Visaanträgen zur Einreise
  • Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Änderung der Nebenbestimmungen
  • Bearbeitung von ausländer- und ordnungsrechtlichen Aufgaben (Statistiken, Aufnahme von Strafanzeigen, Weiterleitung von Ordnungswidrigkeiten
  • Vorbereitung und Durchführung von aufenthaltsbeendenden Maßnahmen
  • Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Erteilung und Verlängerung der Duldung (Aussetzung der Abschiebung)
  • Feststellung von Freizügigkeitsvoraussetzungen von EU-Ausländern und deren Familienangehörigen.

Anforderungen:

  • Beschäftigte bzw. Beschäftigter: Bachelor oder Fachhochschulabschluss einer Hochschule bzw. Fachhochschule im Bereich der Verwaltungswissenschaften; alternativ ein für die Tätigkeit inhaltlich förderliches, qualitativ gleichwertiges Studium. Darunter sind insbesondere solche Studiengänge zu verstehen, die Recht, idealerweise öffentliches Recht/ Verwaltungsrecht beinhalten.

oder

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang II
  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (gehobener Dienst)

oder

Berücksichtigt werden können auch Bewerber/innen, die sich noch im Studium befinden und die o.g. Qualifikation voraussichtlich ca. binnen 6 Monaten nach Einstellung abschließen werden.

Weitere Voraussetzungen:

  • gute, abrufbare verwaltungsrechtliche Kenntnisse
  • berufliche Erfahrungen in der Anwendung von Verwaltungsrecht sind förderlich
  • Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick und ein hohes Maß an Belastbarkeit
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Offenheit gegenüber Menschen anderer Kulturen
  • Fremdsprachenkenntnisse wünschenswert
  • Führerschein der Klasse B

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 9b TVöD und für verbeamtete Bewerber/innen nach A   9 LG 2, 1. EA (gehobener Dienst) LBesG ausgewiesen. Bei Bewerber/innen ohne die entsprechende Qualifikation erfolgt die Eingruppierung nach den tarifrechtlichen Bestimmungen.

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns zeitnah Ihre Bewerbung per Email (als PDF) an bewerbung@schwerin.de. Sobald eine oder mehrere geeignete Bewerbungen vorliegen, wird zu Bewerbungsgesprächen eingeladen.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Straßensozialarbeiter*in

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Soziales in der Fachgruppe Allgemeine Dienste eine Vollzeitstelle als

Straßensozialarbeiter*in

ab sofort unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Unterstützung für vulnerable Gruppen / Hilfebedürftige
  • Aufsuchende Arbeit mit Adressat*innen, die von Behörden oder Einrichtungen der Wohlfahrtspflege nicht (mehr) erreicht werden (wollen) nach dem Konzept der Lebenswelt- und Sozialraumorientierung (Obdachlose, Suchtkranke, etc.)
  • Vermittlung in Hilfen auf Bedarfe der Lebensbewältigung
  • Kontaktaufnahme mit Leistungsempfängern nach dem SGB XII und Hilfestellung bei der Geltendmachung ihrer Leistungsansprüche
  • Krisenintervention sowie Beratung von Einzelpersonen in besonders schwierigen Problemlagen und eventuelle Weitervermittlung an geeignete Stellen (z.B. bei Schwangerschaft)
  • Ansprechpartner*in unterschiedlicher Institutionen in besonders segregierten Ortsteilen
  • Kontakt zu Ordnungs- und Polizeibehörden zur Vermeidung oder Beseitigung ordnungs- / strafrechtlicher Maßnahmen
  • Arbeit mit Obdachlosen oder von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen
    • Beratende Unterstützung für Obdachlose und von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen
    • Kontakt zu Trägern der Beratungsdienstleistungen und zu Vermietern und Unterstützung bei der Wohnungsvermittlung
    • Vermittlung zu Trägern der Sozialleistungen im Zuge der Wohnungsbeschaffung
    • Unterstützung bei der Absicherung notwendiger medizinischer Leistungen
    • Aufsuchende Hilfen für Mietschuldner, die konkret durch eine Räumungsklage betroffen sind
  • Kontaktaufnahme zum Jugendamt, wenn minderjährige Kinder im Haushalt leben
  • Netzwerkarbeit z.B. mit der AG Straßensozialarbeit, Kontakt- bzw. Präventionsbeamten der Polizei, Ortsbeiräten in besonders segregierten Ortsteilen, Wohnungsgesellschaften, Trägern / Beschäftigten der Jugend-Straßensozialarbeit, dem sozial-psychiatrischen Dienst und der Wohnungslosenunterkunft

Anforderungen:

  • Beschäftigte bzw. Beschäftigter: Bachelor oder Fachhochschulabschluss als Sozialarbeiter*in oder –pädagoge/in oder vergleichbarer Studiengang; alternativ muss bei noch ausstehendem Studienabschluss dieser bis ca. 6 Monate nach Tätigkeitsaufnahme der Arbeitgeberin nachgewiesen werden

oder

  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (gehobener Dienst) mit Studium der Sozialpädagogik oder vergleichbar

und

  • vorzugsweise Erfahrungen im Bereich Straßensozialarbeit/ Kinder- und Jugendarbeit bzw. Arbeit mit Obdachlosen und/oder Suchtkranken
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Kontaktfreudigkeit
  • Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl im Umgang mit der genannten Personengruppe
  • selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • hohes Maß an Belastbarkeit bzw. Team- und Konfliktfähigkeit

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach S 11b TVöD SuE und für verbeamtete Bewerber*innen nach A 9 LG 2, 1. EA (gehobener Dienst) ausgewiesen.

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung kurzfristig per Email als PDF an bewerbung@schwerin.de. Sind eine oder mehrere geeignete Bewerbungen eingegangen, wird zu Bewerbungsgesprächen eingeladen.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Notfallsanitäter*in (m/w/d) als kurzfristig Beschäftigte

Im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Schwerin sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt 

Notfallsanitäter*in (m,w,d) als kurzfristige Beschäftigte
auf 520,00 € Basis

zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:

Die Notfallsanitäter*innen (m,w,d) nehmen überwiegend Aufgaben in der Notfallrettung und im Krankentransport wahr. Der Dienst erfolgt derzeit im 12 Stunden-Schichtdienst innerhalb einer 48 Stunden-Woche in den Rettungswachen.

Wir bieten Ihnen:

  • ein motiviertes Team sowie ein modernes Arbeitsumfeld (Stryker Power-LOAD, Corpuls C3, Medumat Standard 2, Digitale Einsatzdokumentation)
  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Vergütung: 18,09 € / Stunde, zusätzlich 18,00 € Fortbildungspauschale / Monat
  • keine Beitragspflicht zur Kranken-, Renten und Arbeitslosenversicherung
  • flexible Einsatzmöglichkeiten nach jeweiligem Bedarf
  • Regionales Einsatzgebiet in und um Schwerin

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes und sicheres Auftreten.

Von dem / r zukünftigen Stelleninhaber*in wird u.a. folgendes erwartet und ist ggf. nachzuweisen: 

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur / zum Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung (zum Einstellungszeitpunkt)
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mindestens der Klasse III oder C1
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Rettungsdiensteinsatz

Bewerber*innen, die sich derzeit im abschließenden Lehrjahr der Ausbildung zum/r Notfallsanitäter*in befinden, sind ausdrücklich aufgefordert sich ebenfalls zu bewerben. 

Ihre Bewerbung:

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte zeitnah mit einem Lebenslauf sowie Zeugnissen (Prüfungsergebnisse, ggf. Urkunde zum Führen der Berufsbezeichnung, Kopie Führerschein etc.) und einem Nachweis über ein bestehendes Krankenversicherungsverhältnis an:

Landeshauptstadt Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin 

oder per E-Mail an bewerbung@schwerin.de

Ihre Rückfragen zum ausgeschriebenen Dienstposten richten Sie bitte an den Wachabteilungsführer, Herrn Marcel Jerzi, Tel.: 0385/5000 – 193. Personalrechtliche Fragen richten Sie bitte an den zuständigen Sachbearbeiter, Herrn Robert Holst, Tel.: 0385/545 – 1917.

Hinweise:

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt. Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben – z.B. in der Freiwilligen Feuerwehr als einem Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr – können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt Berücksichtigung finden.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Zum Umgang mit Ihren Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die Sie unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert finden. Bei Bedarf wird Ihnen das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

 

Sozialarbeiter*in im Allgemeinen Sozialen Dienst (m/w/d)

Bei der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Jugend laufend Vollzeitstellen

Sozialarbeiter/ Sozialarbeiterin im Allgemeinen Sozialen Dienst (m/w/d)

zu besetzen.

Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) stellt die zentrale Anlauf- und Kontaktstelle für Kinder, Jugendliche, Eltern und andere Personensorgeberechtigte dar und steuert und koordiniert die individuellen Hilfen zur Erziehung. 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Beratung von Kindern, Jugendlichen, Eltern und anderen Personensorgeberechtigten bei Erziehungsproblemen
  • individuelle Fallarbeit mit eigenverantwortlicher Steuerung des Hilfeplanprozesses beginnend mit der Fallanalyse, der sozialpädagogischen Diagnostik, bis hin zur Verfügung und Evaluierung der Einzelfallhilfe
  • Wahrnehmung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdungen
  • Trennungs- und Scheidungsberatung
  • Sozialraumarbeit
  • Zusammenarbeit mit der Wirtschaftlichen Jugendhilfe des Fachdienstes Jugend, mit den freien Trägern und Leistungsanbietern der Kinder-und Jugendhilfe als Ausführungsbeauftragte der verfügten Hilfen, mit Familiengerichten, Amtsvormündern
  • Durchführung der Rufbereitschaft

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium Bachelor Soziale Arbeit mit staatlicher Anerkennung oder Diplomsozialarbeiter/ in/ Diplomsozialpädagoge/ in (FH) oder Diplompädagoge/Diplompädagogin (FH)
  • Persönliche Eignung als Fachkraft i.S. des § 72 SGB VIII
  • einschlägige Berufserfahrung sind sehr von Nutzen
  • Entscheidungsfähigkeit, Belastbarkeit; Verantwortungsbewusstsein, hohes Maß an Eigeninitiative und sozialer Kompetenz

Vergütung:

Die Stelle ist nach S 14 TVöD-SuE ausgewiesen. Die Eingruppierung erfolgt nach den Regelungen des TVöD-SuE. 

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bewerbung@schwerin.de. Es werden bei Vorliegen geeigneter Bewerbungen umgehend Bewerbungsgespräche durchgeführt.

 

Notfallsanitäter*in (m,w,d)

Im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Schwerin sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristete Stellen als

Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter (m,w,d)

zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Die Notfallsanitäterinnen / Notfallsanitäter (m,w,d) nehmen überwiegend Aufgaben in der Notfallrettung und im Krankentransport wahr. Der Dienst erfolgt derzeit im 12 Stunden-Schichtdienst innerhalb einer 48 Stunden-Woche in den Rettungswachen.

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes und sicheres Auftreten. Darüber hinaus wird die Bereitschaft zur ständigen Aus- und Weiterbildung vorausgesetzt.

Von dem/r zukünftigen Stelleninhaber/in wird u.a. folgendes erwartet und ist ggf. nachzuweisen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur / zum Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung (zum Einstellungszeitpunkt)
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mindestens der Klasse III oder C1
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Rettungsdiensteinsatz

Bewerber/innen, die sich derzeit im abschließenden Lehrjahr der Ausbildung zum/r Notfallsanitäter/in befinden, sind ausdrücklich aufgefordert sich ebenfalls zu bewerben. 

Wir bieten Ihnen:

  • ein motiviertes Team sowie ein modernes Arbeitsumfeld
  • persönliche Weiterentwicklung nach einem Personalentwicklungskonzept
  • attraktive betriebliche Gesundheitsförderung
  • Möglichkeit zum Fahrradleasing sowie Nutzung eines Jobtickets
  • Vergütung und Sonderzahlungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes

Vergütung:

Die Vergütung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen für Notfallsanitäter/innen nach der Entgeltgruppe N TVöD, Tarif für Beschäftigte im Rettungsdienst.

Ihre Bewerbung:

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte zeitnah mit einem Lebenslauf sowie Zeugnissen (Prüfungsergebnisse, ggf. Urkunde zum Führen der Berufsbezeichnung, Kopie Führerschein etc.), unter Darstellung Ihrer Motivation an:

Landeshauptstadt Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung & Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin 

oder per E-Mail an

bewerbung@schwerin.de

Ihre Rückfragen zum ausgeschriebenen Dienstposten richten Sie bitte an den Wachabteilungsführer Rettungsdienst, Herrn Marcel Jerzi, Tel.: 0385/5000 – 193. Personalrechtliche Fragen richten Sie bitte an die zuständige Sachbearbeiterin, Frau Marleen Darge, Tel.: 0385/545 – 2300.

Es ist beabsichtigt, die Eignung befähigter Bewerberinnen bzw. Bewerber auf Basis eines schriftlichen Tests und eines teilstrukturierten Interviews festzustellen.

Zurück Seite drucken

Bewerbungskontakt

Bewerbungen sind unter Angabe der Bewerbungskennziffer schriftlich oder per E-Mail zu richten an:

Bewerbungsanschrift:

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

E-Mail-Adresse für Bewerbungen:
bewerbung@schwerin.de

Das könnte Sie auch interessieren